willendorf

16.04.11 bis 16.04.11, 15.00 uhr

willendorf

geburt der venus


Wir laden herzlich zur Eröffnung der „Geburt der Venus“
von Anne Schneider an der Fundstelle der Venus von Willendorf
am Samstag, dem 16.04.11, 15:00

Nach der kurzzeitigen Präsentation der historischen Venus von Willendorf an ihrer Fundstelle in der Wachau während des 100-Jahr-Jubiläums im Sommer 2008 soll die aufwändige Sicherheitsvitrine im Außenraum auch weiterhin Ort für zeitgenössische Venusideen bleiben.
2011 präsentiert Anne Schneider, wie schon Karin Frank im Vorjahr, ihre Sicht auf die Venusfigur und ihren Mythos. „So wie sich Kulturschichten überlagern, so reichen sich auch Venusdarstellungen die Hände, verabschieden sich und überlassen neuen Figuren den Raum“ (Anne Schneider).

Ausgehend von der ersten überlieferten skulpturalen, steinzeitlichen Form der Venus von Willendorf über jene der Aphrodite von Knidos des antiken Bildhauers Praxiteles bis zur gemalten, meerschaumgeborenen Venus von Sandro Botticelli des 15. Jahrhunderts, wird mit der Venusidee seit jeher eine Wunschvorstellung transportiert. Weder die urgeschichtlichen, überbordenden Leibesfüllen oder die begradigten Körper der Antike noch die Proportionen des Goldenen Schnitts der Renaissance, hatten in der Realität eine Entsprechung.

Anne Schneiders frischgeborene Venus entspricht nicht nur keinem Ideal, sie entzieht sich auch jeder Art von gewünschter Äußerlichkeit. Neugeboren, ohne Aufgaben und Attribute steht sie vor uns, noch nicht ausgeformt oder von außen geformt, sondern gerade im Zustand der Umstülpung begriffen, bezogen auf den Raum – denn ist eine Geburt nichts anderes als das nach außen Drängen eines Körpers?

Ein „Urknäuel“ aus gefärbtem Beton, das es zu entwirren gilt, ohne die Merkmale eines Frauenkörpers, zu dem es vielleicht finden wird. Noch sehen wir die Venus ungeprägt durch Gesellschaft und Umwelt, ein weiblicher Körper ohne festgelegtes Rollenbild und damit auch ein Ideal.


Besuchsmöglichkeit des Venusium am Eröffnungstag kostenlos

Venusium Öffnungszeiten 2011:
16.April bis Ende Oktober
Dienstag-Samstag, 10 - 12 und 14 – 16 Uhr
Sonn- und Feiertage, 10 – 12 und 13 – 16 Uhr


Shuttlebus von Wien nach Willendorf:
Ab Wien, Universität, Grillparzerstraße / Ecke Rathauspark,
Abfahrt: 13.00 Uhr, Rückfahrt: ca. 17.00 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten unter (0)2742 9005 16273
Unkostenbeitrag. 5 EUR


st.pölten
melk
willendorf
spitz
krems



haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz