peter daniel


<

leuchtobjekt bei der synagoge in st. pölten



Der Künstler beschäftigt sich mit Sprache und formt sie zu poetischen Neon-Buchstaben-Plastiken. Seine Arbeit steht also zwischen Literatur und bildender Kunst. Bei der Synagoge in St.Pölten hat Peter Daniel ein Objekt aus Neonleuchtröhren mit den hebräischen Buchstaben des Wahrheitswortes "Emet" installiert. In rhythmischen Abständen erlischt der erste Buchstabe des Wortes und ergibt eine andere Bedeutung: Emet-Met-Emet = Wahrheit-Tod-Wahrheit. Sinngemäß wurde dieses symbolische Mahnmal im Fenster der Synagoge installiert.
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz