alfred hager


<

skulptur beim piaristenpark in krems



Der Stein in seiner Geschlossenheit, in seiner Blockhaftigkeit, in seinem festen Dastehen – vielleicht ist er deshalb so einladend, um von den Schülern als Sitzgelegenheit benützt zu werden – hat etwas Archaisches an sich, als würde er die uralte Herausforderung des Künstlers anschaulich machen, der das Material bearbeitet, mit der Natur um den Gestaltungsprozess ringt und schließlich dem Stein jene neue Form und Bedeutung gibt.
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz