manfred wakolbinger



kunstwerk am minoritenplatz in krems-stein



Manfred Walkolbinger versteht die 5 Meter hohe Skulptur aus Kupfer, Eisen und Glas als Momentaufnahme von Bewegung, die der Kommunikation, die sich auf einem Platz bildet, entspricht. Skulptur und Platz spiegeln sich so ineinander. Die genaue Platzierung ergab sich durch eine Narbe im Pflaster.


>

plan
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz