eva afuhs


<

plastik bei der dominikanerkirche



Der Kreis: Die Plastik – der Kreis – beruht auf einem alten physikalischen Prinzip. Die beiden völlig kongruenten Hälften sind durch eine Achse verbunden, welche unterhalb des wahren Mittelpunktes befestigt ist. Dadurch, dass die Achse geteilt ist und durch eine Kolbenstange gehalten, kann die Plastik nicht nur wippen, sondern umschreibt in ihrer Bewegung ein Kreissegment, welches imaginär zu einer Kugel vervollständigt werden kann. Durch die Tatsache, dass sie quasi nur auf zwei Punkten aufliegt, entsteht das Phänomen, dass 650 kg mit einem Finger bzw. durch ein Kind in Bewegung gesetzt werden können. Das Wesentliche ist nicht das Gewicht, es ist die Möglichkeit, Masse in Bewegung zu setzen. Material: Stahl, Maße: 300x150x50 cm, Gewicht: 650 kg.
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz