hans kupelwieser


<

mahnmal im hammerpark



Das Mahnmal von Kupelwieser versinnbildlicht eine Opferschale. Die durch eine Öffnung begehbare Plastik ist 2 m hoch und 4 m im Durchmesser. Das Innere ist als Meditationsraum gedacht. Durch die Höhe von etwa 2 m werden alle störenden Einflüsse abgeschirmt, nach oben hin ist aber freie Sicht auf den Himmel und die Bäume gegeben. Nur in Augenhöhe strömt das Licht in 13 Öffnungen, die als Zeichen für die Widerstandskämpfer stehen. Unter den Öffnungen sind die Namen der Opfer zu lesen.
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz