walter berger


<

kunst im krankenhaus hollabrunn



"Malerei" von Walter Berger versucht in 10 Simultationen den Preziosencharakter des Tafelbildes mit sicherem Rahmen und aus der Umgebung gelöst (Black Box) dazustellen. Er argumentiert mit der gewollten Zweidimensionalität einer dreidimensionalen Wirklichkeit ebenso wie mit dem kostbaren Schimmer der Farben, einem (verkleinerten) Normformat wie mit der Sucht des Sammelns (Reihung), im Zwischenbereich von Wesenheit und Verwendungszweck, vom Sein der Malerei und ihrem Schein, von Kunst und Markt.
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz