eichinger oder knechtl


<

gemeinschaftsraum der landesberufsschule theresienfeld



Der Wechsel zwischen Tageslicht und Kunstlicht, die dadurch hervorgerufene Änderung der Raumempfindung und das Hervorheben der den Baustoffen innewohnenden, zumeist verborgenen Körperlichkeit sind die Materialien dieser Raumgestaltung. Gegeben war ein bis zu den Fenstern fertiger Rohbau. Zu schaffen war ein Raum, der sowohl für gemeinschaftliches Studieren und Lesen, als auch zum Diskutieren und Tanzen und Musikhören geeignet ist, ein Maximum an Sitzplätzen und ein möglichst großen Bewegungsraum bieten.

Große Spiegelflächen speichern und reflektieren das Licht - das bei Tag durch breite Holzlamellen in den Raum gleitet - abends als indirektes Licht die Spiegel vor den Wänden schweben läßt. Alle Möbelstücke sind aus Birkensperrholz, die Bodenbeläge aus Kautschuk, die Wände sandfarben, die Raumdecke - ein erstarrtes Gemisch aus Wasser, gebranntem Stein und dem Geschiebe der Gletscher.
(Christian Knechtl)
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz