willi kopf


<

platzgestaltung in brunnkirchen bei krems



Der Entwurf für den Brunnen auf dem Dorfplatz in Brunnkirchen bei Krems ist das Produkt einer formal wie inhaltlich künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema Wasser. Zwei sich längseitig gegenüberstehende, einander zugeneigte quaderförmige Steinbecken auf Unterbauten dienen als Wasserbehälter. Gleichzeitig entsprechen ihre zwei Wasseroberflächen der Idee des Künstlers von einer metaphorischen Spiegelfunktion der Vergangenheit im Ort mehrfach bestandenen Brunnen. Ein besonderes Anliegen des Künstlers galt der exakten proportionalen Stimmigkeit zwischen den einzelnen Bauelementen. So entspricht der Kippeffekt der Brunnenteile dem nach zwei Seiten hin abfallenden Terrain. Der Platz wurde mit Granit in einer auf die gesamte Grundfläche des Platzes ausgerichteten Rasterstruktur gepflastert. Die Glätte der Wasseroberfläche wurde in der Strenge der reduzierten Platzgestaltung übernommen und weitergeführt. Durch dies wie die axiale Ausrichtung des Platzes und die beidseitige Bepflanzung mit Bäumen und Sträuchern ist im Dorf ein bühnenartiger Freiraum entstanden.
(Cornelia Offergeld)

Architekt: Winfried Schmelz
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz