erich steininger


<

meditationswand in der kapelle im landespensionistenheim laa/thaya



Das Altarbild stellt die Heilsgeschichte dar. Der Betrachter kann aus den "formlosen", abstrakten Strukturen meditierend ablesen: Es werde Licht, Leben regt sich, die Schöpfung wird sichtbar ... Das erlösende Kreuz im Zentrum verbindet das alte und das neue Testament. Der Betrachter selbst ist es, der schöpferisch in dieser Bildwand das Heilgeschehen erkennt. Er selbst sieht mit seiner Fantasie den Schöpfungsakt, Bilder aus dem alten und neuen Testament. Durch dieses beschauliche Lesen und Wahrnehmen wird der Betrachter zu Gott geführt.
(Erich Steininger)

Architekt: Josef Wagner/Büro Stransky
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz