sabine bitter


<

gestaltung der kapelle im landespensionistenheim mank



Der Kapellenraum ist schlicht, ruhig und hell. Stimmung und Ausstrahlung werden von Licht, Farbe, Buchenholz und einem Bild der Madonna mit dem Kinde getragen. Der besondere Wunsch nach einer Marienkapelle wird in die künstlerische Ausgestaltung aufgenommen und als großformatiges Hinterglasbild, unter Verwendung zeitgenössischer Technologien, umgesetzt, das den ersten Eindruck beim Betreten der Kapelle bestimmt. Das Gegenlicht der im Altarbereich platzierten Fensteröffnungen ist indirekte Lichtquelle für Farbreflexionen an leicht versetzten Wandpaneelen, die einen in die Tiefe gehenden Farbraum erzeugen und subtil die im Madonnenbild charakteristischen Farben Rot und Blau wiederholen. Die einfach gehaltene Buchenholzgestaltung von Session, Tabernakel, Ambo und Altar mit integrierten dunklen Schiefersteinplatten bestimmt die kontemplative Atmosphäre des Altarbereichs, der Kapelle.

Architekt: Wolfgang Stark
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz