Kunstraum Niederösterreich
Arrangement auf ihren kleinsten gemeinsamen Nenner, der Bühne
Fortsetzung folgt.
Eine Serie zur Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich.

Wie eine Ausstellung zu Kunst im öffentlichen Raum machen, die nicht Dokumentation ist, die in einem Ausstellungsraum und nicht wiederum im öffentlichen Raum stattfindet und somit von vornherein an einem Widerspruch zu scheitern droht? Wie den Spagat schaffen zwischen dem öffentlichen und dem institutionellen Raum mit den jeweils unterschiedlichen Rahmenbedingungen, Gesetzmäßigkeiten und Rezeptionsbedingungen? Wie auf die Menge und inhaltliche Dichte der Arbeiten im öffentlichen Raum verweisen, die über die letzten Jahre in Niederösterreich entstanden sind, und gleichzeitig KünstlerInnen die Möglichkeit geben, neue eigene Arbeiten im Rahmen einer Ausstellung umzusetzen? Aus diesen Grundüberlegungen heraus entstand die Idee, die bis dato über Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich realisierten permanenten Arbeiten zum Ausgangspunkt für neue Arbeiten im Innenraum zu machen. „Fortsetzung folgt“ dreht sich um den Blick der geladenen KünstlerInnen, den Blick von außen auf die Kunst im öffentlichen Raum, ihre Problematiken und Potenziale. Gleichzeitig ergeben die neu entstandenen Arbeiten in Bezug auf Auswahl und Herangehensweise an die Referenzarbeiten sowie die Umsetzungen Einblick in die Ansätze und Arbeitsweisen der KünstlerInnen. Bewusst wurden KünstlerInnen und Gruppen eingeladen, die in so unterschiedlichen Bereichen wie Comic, Architektur, Grafik, Musik und bildende Kunst tätig sind und noch keine permanente Arbeit im öffentlichen Raum in Niederösterreich realisiert haben. Dadurch soll auch der Blick der BesucherInnen auf die bestehenden Arbeiten und die Orte, an denen sie verankert sind, erneuert und erweitert werden.
Kuratiert von Katrina Petter