INNENaussenINNEN / der nicht digitale virtuelle Raum

Die Kooperation von Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich mit dem Kunstraum Niederoesterreich und der Vienna Design Week wird nach der erfolgreichen Ausstellung "The Cockoo Syndrom" 2012 diesen Herbst fortgesetzt. Die inhaltliche Ausrichtung auf einen Austausch von Architektur, Design und öffentlichem Raum wird vom diesjährigen Kurator Christian Knechtl mit einem Schwerpunkt auf Social Design aufgegriffen.

Die Ausstellung "INNENaussenINNEN" widmet sich dem kulturellen Phänomen gesellschaftlicher Neuorientierung durch und in den Informations-Räumen und stellt der Dominanz des Digitalen virtuelle Welten analoger Forschungsfelder und nicht digitale virtuelle Räume zur Seite. Die sechs künstlerischen Positionen wurden auf Grund ihrer inhaltlichen Querverbindungen ausgewählt. Auf den ersten Blick scheinen sie heterogen, werden jedoch in ihrer Haltung im Umgang mit Mitmenschen, Mitwelt und Naturraum verbunden.

mit Arbeiten und Projekten von AO&, Siegrun Appelt, Beatrix Bakondy, Kathrina Dankl, Aldo Giannotti, Thomas Gronegger
kuratiert von Christian Knechtl

Ausstellungsdauer: 20. September 2013 – 12. Oktober 2013

Image
© Lukas Schaller
Image

"Die Architektur geht neue Wege: weg von schrillen Fassaden hin zu einer Suche nach Reduktion, Erneuerung, Tiefe, Inhalt. Die neue Architektur entsteht als 'Innen' und wölbt sich an die Oberfläche. Nicht umgekehrt. 'Design ist unsichtbar', hat bereits 1980 Lucius Burckhardt beim Linzer Forum Design postuliert. Er war mit dem gleichnamigen Essay Impulsgeber für den Terminus 'Social Design'."
(Christian Knechtl).
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz