Landpartien zur Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich 2012
Auch 2012 begleiten Sie auf den Landpartien zur Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich die Kunst- und Kulturvermittlerinnen Bärbl und Johanna Zechner.
Wie bereits in den letzten Jahren bieten die Ausflüge einen Überblick über bereits bestehende, neu eröffnete aber auch temporäre Projekte in verschiedenen Regionen Niederösterreichs.

Zusätzlich zu fünf Landpartien im April, Mai, Juni, September und Oktober werden zwei weitere Fahrten angeboten, die vom regulären Programm abweichen und zu einer vertiefenden Auseinandersetzung mit Kunst im öffentlichen Raum anregen.
Auf der Landpartie EXTRA nach Erlauf wird in der temporären Ausstellung ERINNERUNG.EREIGNIS.KUNST der beispielhafte Umgang mit Gedenkkultur in einer niederösterreichischen Gemeinde sichtbar gemacht.
Auf der LICHTPARTIE im November folgt die ungewöhnliche Landpartie den Spuren der sensiblen Lichtgestaltung der Künstlerin Siegrun Appelt durch die nächtliche Wachau.
Wie sehr verändern die künstlerischen Arbeiten den ländlichen Raum, wie reagieren BewohnerInnen, partizipieren EinwohnerInnen am künstlerischen Arbeitsprozess? Wie sehr kann Kunst im ländlichen öffentlichen Raum zur Identität der dort lebenden Menschen beitragen? Wie weit ist die historische, soziale oder auch ideologische Auseinandersetzung der KünstlerInnen mit den Gegebenheiten vor Ort in der Rezeption ihrer Arbeiten für den öffentlichen Raum ablesbar?
Das sind nur einige Fragen die im Rahmen dieses besondern Vermittlungsprogramms "on the road" zur Sprache kommen.


Image
© Matthias Lautner
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz