Projekt Projekt Projekt
orth

22.05.11 bis 22.05.11, 15.00 uhr

orth

ornamentfragment


Wir laden herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung

ORNAMENTFRAGMENT
Eine Dokumentation zum Ornamentfragment in der Kulturlandschaft Paasdorf
von Maria Hahnenkamp & Willi Frötscher
im museumORTH / Schloss Orth

Inwiefern das menschliche Gestaltungsmittel des schmückenden Ornaments soziale und biologische Lebensräume verändert hat und weiterhin verändert, geht die Dokumentation zum Ornamentfragment in der Kulturlandschaft Paasdorf von Maria Hahnenkamp & Willi Frötscher im museumORTH nach. In Auseinandersetzung mit Vorlagenbüchern verschiedener Ornamentformen aus der Zeit um 1860, als die dekorative Gestaltung in bildender Kunst und Architektur auf einen Höhepunkt zusteuerte, bevor nach 1900 durch sukzessive Negierung derselben eine Emanzipation davon gesucht wurde, untersuchen Maria Hahnenkamp & Willi Frötscher, Formäußerungen oftmals floraler Natur und ihre möglichen Anwendungsgebiete und Wirkweisen. Zentrum der Untersuchung und damit der Ausstellung bildet ihre gemeinschaftlich entwickelte Bodengestaltung aus Gussbeton für Paasdorf aus dem Jahr 2000, durch deren durchbrochene Form sich die Gräser des bewachsenen Untergrunds drängen. Die verschiedenen, dort zwischen 1995 und 2007 entstandenen, Interventionen im öffentlichen Raum beschäftigen sich in der einen oder anderen Weise mit dem Begriff des kultivierten durch den Menschen geprägten und angeeigneten Naturraums und formen so die Landschaft vor Ort. Die Ausstellung will die Entstehungsstadien des Projekts zeigen, die tradierte Spuren eines Zivilisationsprozesses veranschaulichen und über die Fertigstellung hinaus einen Ausblick werfen auf dessen Wachsen in der Zukunft.

Maria Hahnenkamp
1959 in Eisenstadt geboren, lebt und arbeitet in Wien. Zahlreiche Ausstellungen im In- und im Ausland u.a. im Museum für angewandte Kunst Wien (2002), in der Galerie im Taxispalais Innsbruck (2007) oder im Salzburger Kunstverein (2008) sowie Auszeichnungen und Preise darunter Otto Mauer Preis (1995) und Würdigungspreis für Fotografie (2007). Weitere Informationen unter http://www.galeriekrobath.at/k... .

Willi Frötscher
geb.1962 Innsbruck, Tirol. 1981-86 Studium Hochschule für Angewandte Kunst, Wien, (Mag.arch). 1987-89 Studium UCLA - University of California, Los Angeles, (M.arch.). 1986-94 Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros. 1994-98 Universitätsassistent an der TU-Wien. Seit 1996 gemeinsames Architekturbüro mit Christian Lichtenwagner ( http://www.froetscherlichtenwa... ) und seit 1998 Projekte "Kunst im öffentlichen Raum" mit Maria Hahnenkamp.
Shuttlebus von Wien nach Orth an der Donau:
ab Wien, Universität, Grillparzerstraße / Ecke Rathauspark,
Abfahrt: 13.30 Uhr, Rückfahrt: ca. 17.00 Uhr.
Um Anmeldung bis 19. Mai wird gebeten unter (0)2742 9005 16273.

Unkostenbeitrag. 5 EUR

Fotos: @ Werner Feiersinger


wien
orth
marchegg



- ornamentfragment
noe logo       lower austria contemporary       Landessammlungen Niederösterreich Logo
publicart standorte
publicart fotoblog